Donnerstag, 17. Juli 2008

Is this the sense of desire or is it just the price?

Mal wieder schreibfaul und mal wieder neue Fotos aus meiner Hand von einem weiteren Streifzug mit dem Herrn Foe, der ganz vorzügliche Fotos aufweisen kann und zudem ein dufter Typ ist.

Vom Zeitgeschehen her könnt ich auf die Menschenverachtung eines Samir Kuntars eingehen oder die Verachtung jeglichem humanitären Denkens der Hisbollah etc. Man könnte massiv kritisieren und ebenso sein Beileid aussprechen, das dort widerliche Mörder mit Fanfaren begrüsst und Süßigkeiten an Kinder verteilt werden, während Israel bitterlich trauert um Ehud Goldwasser und Eldad Regev

Aber ich mag nicht mehr für heute. Lasst mich in Ruhe mit eurem falschen und dummen Pazifismus dazu, einer abartigen Sympathie für die vermeintliche Revolution gegen Imperialismus und Kapitalismus und ebenso mit Kritik am herbeipalaverten Staatsterrorismus Israels. Man kann es nicht mehr hören und davon halten tu ich wirklich gar nichts mehr...

Musik diesmal von :

American Nightmare / Give up the Ghost
Slayer
The Gaslight Anthem
Notwist
Nick Cave
Danger Doom
The Jam
The Cure

























Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Interessant.
Was für eine Kamera benutzt du ?
Eine Digitale, oder nicht?
Ich mag das doppelt belichtete Foto.

Ich bekomm die nie so gut hin, weil ich meine analoge Kamera immer hochheben muss, um unten den Knopf zu drücken, damit ich den Film ein Bild zurückkurbeln kann .. und sie dann exakt so wieder hinzustellen, dass nichts, ausser dem sich bewegenden Gegenstand 'verwackelt' ist quasi unmöglich ...

Hm. der Rabe ist für mich 'ne Taube, aber das Foto ist gut gelungen.

Da haste aber teilweise das Weitwinkelobjektiv rausgeholt, oder irre ich ?
Jedenfalls Gelungen, so viel der Decke mit reinzunehmen, dadurch wirkt es bedrückender...

Facewalker hat gesagt…

hey,

es ist eine analoge Canon EOS 500n, also eine der letzten analogen Spiegelreflex-Kameras aus der Sparte.

Sie macht tolle Fotos und unterstützt auf jeden Fall in einigen Punkten ;)

Hab dieses Mal ein, zweimal ein Stativ benutzt, aber kann damit kaum umgehen...mir zu sperrig. Für die Doppelbelichtungen ist das unabdinglich und hab da auch echt einige versaut ;) Was dazu kommt ist ja auch der Schattenwurf und die Lichtverhältnisse, die sich doch leider schnell ändern. Werde beim kommenden Film sehr darauf achten und so dann wohl mehr aus der Art zeigen können...

Das die Taube ne Taube ist, ist richtig...erinnerte mich nur an die Story von POE vom Raben der von oben stetig auf den Charakter schaut und NEVERMORE krächzt. Daher...

Und wirklich weitwinkel ist es auch nicht...24-85mm Objektiv. Weitwinkel also eher nein, aber auf anschlag angezogen ja ;)

Der Ort selbst ist so bedrückend, das ich durch die Masse der Decke auch einfangen wollte, so ist das wohl gut gelungen.

besten gruß

roggenhorst hat gesagt…

Na, aber ich würde 24 mm schon Weitwinkel nennen, mein Lieber!